Wie Du wieder die eigene Verantwortung über Dein Leben übernehmen kannst und damit glücklich wirst!

Kennst Du die folgenden Situationen?

Du lebest irgendwie das Leben Deiner Eltern oder Deines Partners? Genügst natürlich den Anforderungen der anderen perfekt? Verbiegst Dich so lange, bis Du es ihnen Recht gemacht hast? Und dann hörst Du nicht auf Deinen inneren Hilferuf, damit aufzuhören, bis Du daran vielleicht noch erkrankst?

Du gibst nicht zu, dass an dieser Situation etwas nicht stimmt. Insgeheim gibst Du den anderen die Schuld an Deiner Lage und siehst dich als Opfer der Umstände. Glücklich bist Du nicht und das weißt Du. Du weißt aber auch nicht, was Du ändern könntest. Du erwartest, dass sich die anderen ändern sollen, denn dann geht es Dir wieder besser.

Ich kenne dieses nur gut genug von früher. Denn so ging es mir viele meiner Lebensjahre. Ich habe nicht auf mich gehört, ich wurde krank. Aber das reichte auch nicht aus. Manche Menschen brauchen einen „Wake up Call“ um aufzuwachen. Ich habe dann meinen Wecker immer wieder unterdrückt. Es mussten erst einige Operationen kommen, bis ich dann doch endlich wach war.

  • Vielleicht bist Du jemand, der, wie die meisten anderen Menschen auch, glücklich sein möchte.
  • Aber vielleicht bist Du auch der Meinung, dass es nicht in Deiner eigenen Macht steht, Dein Leben selbst zu verändern.
  • Vielleicht glaubst Du an Schicksal und Zufälle.
  • Vielleicht vertrittst Du auch den Standpunkt, dass Vererbung und Veranlagung sowie die eigene Kindheit Dein Leben bestimmt haben und noch immer bestimmen.

 

Wach auf

Nichts ändert sich, außer Du änderst Dich!
Wache aus dem Dornröschenschlaf auf. Höre auf, Dir die Hölle auf Erden zu machen.
Sage endlich STOPP und komme mal bei Dir an.

 

Übernimm Verantwortung

Das setzt aber voraus, dass Du zu erst einmal die Verantwortung für Dein eigenes Leben übernimmst. Nicht Deine Eltern, Deine Gene, Dein Partner oder Dein Chef, die Konjunktur oder die Politik sind daran Schuld, sondern Du ganz alleine bist für Dein Leben selbst verantwortlich.

Dann bist Du nicht mehr länger das Opfer der Umstände, die Du selbst erschaffen hast. Und dabei ist es ganz egal, in was für einer schwierigen oder aussichtslosen Lage Du bist, da Du sie ja jeder Zeit ändern kannst.

 

Werde Deiner-Selbst-Bewusst

Wenn wir daher wieder unserer selbst bewusst werden und damit uns wieder erkennen wer wir wirklich sind, erst dann können wir anfangen wirklich zu leben.

In anderen Worten gesagt, wenn Du anfängst Deiner selbst bewusst zu werden, wirst du vom Opfer zum Schöpfer Deines eigenen Lebens werden. Du fängst an Dein Leben bewusst zu führen und all Deine Lebensumstände bewusst zu bestimmen.

 

Analysiere Deine Gedanken

Werde Deiner Gedanken gewahr und lerne, wie Du Dein Leben mit Deinen Gedanken erschaffen hast. Wir haben 60.000 Gedanken pro Tag, die sich zu 90% unbewusst wiederholen.

Ich will damit sagen, dass das automatische und dazu auch noch oft unbewusst ablaufende Denken sich also meistens immer und immer wieder mit den gleichen herumkreisenden Gedanken beschäftigt.

Es ist, als ob wir den größten Teil unseres Lebens auf Autopilot leben. Und der Autopilot hält uns im Gedankenkarussell gefangen. Das fühlt sich dann so an, als ob wir Opfer der Umstände seien.

 

Werde Schöpfer

Am Anfang war das Wort oder der Gedanke. Lerne, wie Du als Schöpfer Dein eigenes Leben neu gestalten kannst, ja, das erreichen kannst, was immer du willst. Denn Du hast die Macht über Dein Denken und daher auch über Dein Leben.

 

Wie geht das alles?

Wenn Du genauer wissen möchtest, wie auch Du Dein Leben wieder selbst in die Hand nehmen kannst, dann lade ich Dich zu meinem Online Seminar ein, in dem ich Dir schildere, wie Du in 5 Schritten Deine Gedanken kontrollieren und verändern kannst!

Klick hier zur kostenlosen Teilnahme!

MYL Webi 03 Block

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Dich

Liebe Grüße 🙂

Bianca Esser

 

Leave A Response

* Denotes Required Field